aktuelle produktionmenf& nach massprogramm & agendaüber menf&referenzenkontakt & linksarchiv & galerie
weiterzurück

menf&

Symbolisiert das Abwechslungsreiche, erklärt das Wandelbare.

Person

  • Menf (Manfred) Rhyner, 1964, Wassermann.
  • aufgewachsen im Dorf Wettingen – 1999 umgesiedelt in die Stadt Baden

Schule/Beruf

Bezirksschule – gelernter Dachdecker – Taxifahrer – Diverses – Matur – ServiceDachdoktor – selbständiger Kabarettist und Kleintheaterintendant

Theater

2015

  • „Es war die Lerche“ (von Ephraim Kishon), Eigenproduktion Bühne Heimat, mit Simona Hofmann und Isabelle Anne Küng
  • Dramatischer Verein Dielsdorf: Regie „Heilige Bimbam“
  • Programmierung der Woche „Cabaret im Park“ (ABB Wohlfahrtsstiftung)

2013

  • Programmierung der Woche „Cabaret im Park“ im August, im Auftrag der ABB Wohlfahrtsstiftung
  • „Stella Maris und der Mönch“, Dinner-Krimi Eigenroduktion für die LägereBräu

2012

  • Dramatischer Verein Dielsdorf: Regie „Liebi macht erfinderisch“
  • „wine&crime“, „Schatoh Roseh“, Dinner-Krimi Eigenproduktion, Text: Matto Kämpf
  • Engagment zum Stadtfest Baden auf der Ruine Stein, „Die tägliche Ermordung Kaiser Albrecht’s“

2011/2012

  • Dramatischer Verein Dielsdorf: Regie „Katharina und der Divamord“
  • „wine&crime“, Das Leidmahl, Dinner-Krimi Eigenproduktion
  • „Gruben graben“, Eigenproduktion, viel-leicht-philosophisches Soloprogramm

2010

  • Dramatischer Verein Dielsdorf: Regie „s’Herz am rächte Fläck“
  • „wine&crime“, Jeckyll&Hide, Dinner-Krimi Eigenproduktion

2009/2010

  • „Schlammpoesie und so“, Eigenproduktion, 1.Solo-Satireprogramm über Medien, Zeit und das Leben

2009

  • Gründung von „menf&“, Leitung der Kleinbühne zur Heimat,Ehrendingen
  • Kursleitung „Improvisation und Enthemmung“, Dramatischer Verein Dielsdorf
  • „ohne Ferdi…“, Eigenproduktion, heiter-morbides Satireprogramm um einen Bestatter
  • Regiekurs and der GTG, Leitung: Alex Truffer
  • Pantomimekurs an der GTG, Leitung: Andrea Dubach

2008

  • Leitung der Kleinbühne zur Heimat,Ehrendingen
  • „Heimat-Los!“ , Adaption des Badenfahrt-Programmes auf dem Bauernhof
  • „HeimatBahnhof“, Eigenproduktion des Cabaret-Duo’s „Menf&Thisi“, Begegnungen wie sie auf jedem Bahnhof vorkommen
  • „wine&crime“, Graf von Rebstock’s Erinnerungen, Eigenproduktion

2007

  • „Heimat-Los!“ , erste grössere Freilicht-Eigenproduktion anlässlich der Badenfahrt
  • Dramatischer Verein Dielsdorf: „Moorgang“, von N.Robbins
  • „wine&crime“, Binggeli’s und Bonaventura’s 2.Fall, Eigenproduktion

2006

„wine&crime“ , Binggeli und Bonaventura’s 1.Fall, Eigenproduktion für Weindegustationen

2005

Dramatischer Verein Dielsdorf: „Pension Schöller“, von C.Laufs/W.Jacoby

2004

Jon Laxdal,Kaiserstuhl: „Die Panne“, von F.Dürrenmatt

2003

Jon Laxdal,Kaiserstuhl: „Bei Anruf Mord“, von A.Hitchcock

2002

Kulturkreis Birmenstorf: inszenierte Lesung von Liebesbriefen berühmter Komponisten

2001

Badener Maske: „Pfäfferwiiber“, von F.Greising

2000

Badener Maske: „Heduda auf dem Pflaumenbaum“, von A.Wendt

ab 1992

Schnitzelbänke/Cabaret mit den Formationen „Tingels“ und „Los Hermanos“

 

 

 

 

-
-
-
-
-